Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am liebsten würde ich Ihnen natürlich ausschließlich gute Neuigkeiten überbringen wollen. Aber leider muss ich diesen kurzen Artikel mit einem Dämpfer für die Hoffnung, den Spielplatz in der Parthenaue möglichst noch im Sommer mit Spielmöglichkeiten für die Kinder auszustatten, beginnen. Vielleicht erinnern Sie sich, dass wir im April für die Neuerrichtung der Spielgeräte Fördermittel beantragt haben. Vor einigen Tagen kam nun der Bescheid- und das wiederum ist eine gute Neuigkeit- dass das Vorhaben förderfähig ist. Wir werden uns also bis zur endgültigen Zusage gedulden müssen und die kommt leider nicht vor September. Also 2022…. Bis dahin steht weiterhin der hintere Teil des Spielplatzes der Kita „Parthenflöhe“ an Samstagen und Sonntagen in der Zeit zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhr zum Spielen geöffnet. Gäbe es einen Danke Oskar, würde ich diesen dem freiwilligen Schließteam der Kita verleihen, das dafür sorgt, dass der Zutritt zum Spielplatz pünktlich gewährt und am Abend die Anlage wieder gesichert wird.

Das Wetter- es gibt uns ja immer einen Grund zur Klage. Mal ist es zu kalt, mal zu warm, dann zu trocken, oder eben zu nass. Über letzteres müssen wir allerdings seit einigen Jahren leider gar nicht mehr jammern. Die anhaltende Trockenheit beschäftigt unseren Bauhof zusätzlich zu seiner großen Fülle an Aufgaben extrem. Um so mehr freuen wir uns über die umsichtigen Bürgerinnen und Bürger, die sich der leidenden Natur annehmen und dem ein oder anderen Straßenbaum ein paar Eimer Wasser spendieren. Wir alle wollen Bäume und Borsdorf hat glücklicherweise wirklich eine ganze Menge davon. Aber wo Licht ist…. Naja, Sie kennen den Spruch mit dem Schatten. Viele Bäume brauchen viel Pflege. Dass der Bauhof hier alleine manchmal gegen Windmühlen ankämpft, können Sie sich sicher vorstellen. Also geht der 2. Danke Oskar dieses Monats an die freiwilligen Helferinnen und Helfer der Baumgruppe unseres Heimatvereins. Ach, die kennen Sie noch gar nicht? Dann bleiben Sie gespannt, denn in einer der nächsten Ausgaben des VOR Ort werden Sie Näheres zu der neu gegründeten Initiative, und wie Sie diese unterstützen können, erfahren. In dem Zusammenhang erlauben Sie mir den Hinweis, dass die Gießsäcke an den Birnbäumen in der Kriekauer Straße durch den Bauhof vollverpflegt werden.

Ganz bezaubernden Besuch durften wir am 23.06.2022 im Rathaus empfangen. Die Vorschulgruppe der „Kleinen Entdecker“ wollte sich selbst ein Bild von den Zuständen in „ihrem“ Rathaus verschaffen. Und so rückten 14 ambitionierte und vielversprechende Nachwuchs-Bürgermeister, Bauamtsleiter, Finanzchefs, Ortspolizeimitarbeiter und Sekretärinnen ins Rathaus ein und brachten nicht nur den entsprechenden Schwung in unseren Verwaltungsalltag, sondern auch eine Menge guter Ideen und viele Fragen mit. Hier ein kurzer Auszug: Das Wochenende soll bitte um einen Tag verlängert werden (fand auch in der Mitarbeiterschaft breite Unterstützung…), alle Menschen sollen Freunde haben und alle Eltern sollen ihre Kinder liebhaben (für viele Kinder eine Selbstverständlichkeit, aber eben leider nicht für alle). Ich wurde gefragt, ob ich im Rathaus oder in einem Schloss wohne und ob ich Diener habe. Dann haben wir demokratisch eine Bürgermeisterin gewählt- ich blicke optimistisch in unsere Zukunft… 😉

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen im Namen aller Gemeindemitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen mal zu heißen, mal zu kalten, mal zu trockenen, aber auch mal einen zu nassen Juli,

Ihre Birgit Kaden
Bürgermeisterin